0 In Fashion/ Lifestyle/ Travel

Booking.com loves Fashion Week

Ich denke wahnsinnig gerne an den Fashionmonth zurück, Leute ich kann den nächsten kaum erwarten! Ich habe zum ersten Mal die internationalen Fashion Weeks in Mailand und Paris besucht, habe viel gesehen, neue Einblicke in die Fashionbranche bekommen und auch wieder etwas neues über mich als Person gelernt. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an das Team von Booking.com, ohne die dieses Abenteuer nicht möglich gewesen wäre. Gemeinsam mit Erik hatten wir sowohl in Mailand als auch in Paris zwei super schöne Apartments, in denen wir genügend Platz hatten um uns nicht auf die Nerven zu gehen. Diese Reise hat uns bewiesen, dass wir uns auch auf längere Zeit unheimlich und unter zeitweise sehr stressigen Momenten gut verstehen. Kleinere und größere Probleme mit Fluggesellschaften, Verkehrschaos und Verspätungen konnten wir gemeinsam meistern 🙂

Gemeinsam mit Erik und einiger unserer Freunde durften wir diese einmalige Erfahrung machen und waren im wahrsten Sinne des Wortes geflasht von den ganzen Eindrücken. Nach meiner ersten Saison bei den internationalen Fashionweeks sehe ich die Branche wieder in einem etwas anderen Licht. Man kann die Modewochen in Mailand und Paris einfach nicht mit einer Berlin Fashion Week vergleichen. Absolut jeder, der in dieser Szene bewegt, ist während des Fashion Month on tour und man läuft nicht selten an international bekannten Gesichtern vorbei. Aber nicht nur die Mode spielt hier eine entscheidende Rolle – es geht hier um Status, ein Sehen und Gesehen werden par excellance. Die Horde an Streetstyle Fotografen folgt dem Fashionvolk von einer Show zur nächsten – auf der Jadt nach dem perfekten Schuss, der dann auf Instagram hochgeladen wird und mit etwas Glück in einem Hochglanzmagazin landet, nachdem es auf Getty Images vertickt wurde.

Neben den Shows gibt es jeden Tag eine Reihe an Sideevents, Präsentationen und Parties für Presse und Starlets on the rise. Als Blogger wird man entweder von PR Agenturen oder den Marken direkt dazu eingeladen. Das Netzwerk spielt in diesem Beruf (wie auch in fast allen anderen auch) eine entscheidende Rolle. Jemand, der jemanden kennt etc. Ihr kennt das Spiel.

Sowohl in Mailand als auch in Paris hatten Erik und ich zwei wundervolle Apartments in bester Citylage. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an das Team von Booking.com, ohne das unsere Reise nicht in dieser Form stattfinden hätte können. Mit Booking.com haben wir wirklich unseren perfekten Fashion Week Partner gefunden und konnten uns ganz auf das Treiben während der Modewochen konzentrieren. Es war einfach viel entspannter in einem Apartment zu wohnen, da wir hier genügend Platz hatten um unsere Outfits zu planen und auch mal konzentriert arbeiten zu können. Hier seht ihr die beiden Apartments nochmal im Detail. 

AUFGEPASST! Wer seinen nächsten Trip über den folgenden Link bucht, erhält bei seiner Rückreise 25€ auf seine Kreditkarte zurück erstattet. 

 

MILAN

Unsere erste Fashion Week Station war Mailand. Unser Apartment war super zentral in der Nähe der Central Station gelegen und wir konnten uns somit immer entspannt zu Hause für die nächsten Shows umziehen. 

PARIS

Nach Mailand stand Paris für uns auf dem Plan. Unser Apartment war diesmal in Le Marais – meinem absoluten Lieblingsviertel in Paris, hier findet man an jeder Ecke tolle Bistros und coole Restaurants/Bars. Nach einer relativ anstrengenden Anreise waren wir mehr als glücklich, als wir endlich in dieser tollen Unterkunft ankamen und haben uns direkt wahnsinnig wohlgefühlt.

*In freundlicher Kooperation mit Booking.com

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply