0 In Food/ Lifestyle

3 days detox | Kale&Me

Pünktlich zum Jahreswechsel hatte ich mir (allen Klischees entsprechend) vorgenommen, wieder etwas mehr auf gesunde Ernährung sowie Sport zu setzen. Mein Ziel war es mein Körpergefühl an sich zu stärken und mich wieder fitter zu fühlen. Zudem hatte ich schon länger Lust, eine Saftkur auszuprobieren und habe mich aus diesem Grund mit Kale&Me zusammengetan. Ich habe mich für eine 3 tägige Saftkur entschieden, da ich es mir nicht vorstellen konnte mich über einen längeren Zeitraum als diesen, nur flüssig zu ernähren.

Durch eine Saftkur wird dem Körper pro Tag die Vitamine und Nährstoffe von mehreren Kilogramm Obst und Gemüse zugeführt. Der Körper soll durch die Inhaltsstoff der kaltgepressten Säfte entgiftet (Detox) und sozusagen auf Reset gestellt werden. 

Hunger? Bevor ich die Saftkur gestartet habe, dachte ich dass es mir wahnsinnig schwer fallen wird, auf feste Nahrung zu verzichten. Allerdings war ich dann so beschäftigt damit alle 6 Säfte über den Tag verteilt (+ eine Menge Tee) zu trinken, dass ich gar nicht so sehr ans essen gedacht habe. Am ersten Tag hatte ich etwas Kopfschmerzen, was sich dann aber relativ schnell gelegt hat. Am dritten Tag und somit am letzten Tag meiner Saftkur, hatte ich nach wie vor nicht wirklich Hunger, jedoch schon wirklich Lust wieder etwas zu essen 🙂 Insgesamt hab ich mich während der 3 Tage ziemlich leicht und gut gefühlt. Das einzige, was mich etwas gestört hat, war wirklich das Kopfweh und dass mir in dieser Zeit immer etwas kälter war als sonst. Hoffe ihr habt einen kleinen Einblick von meiner Erfahrung mit der Saftkur bekommen.

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Kale&Me.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply